Vollspektrum-Tageslichtlampe für Fotografie

Tageslichtlampen

Vollspektrum Tageslichtlampen mit einer Farbtemperatur von 5000K bis 5500K sorgen für ein natürliches weißes Licht vergleichbar mit Tageslicht. Im Gegensatz zu anderen weißen Lampen (denken Sie an Leuchtstofflampen), enthält das Licht dieser Lampen alle Farben aus dem Farbspektrum, was bedeutet, dass Sie keine grünen oder rosa Farbschwerter im Bild sehen.

Lampen mit einer Farbtemperatur von 3200K geben ein warmes, gelblicheres Licht, das mit direktem Sonnenlicht vergleichbar ist. Dieses Licht ähnelt den “Filmzonen” Lampen, die du benutzt hast.

Diese kontinuierliche Beleuchtung ist für Produktfotografie und Video bequem. Die schöne Sache ist, dass du nicht musst oder deine Kamera nicht anpassen musst: was du siehst, ist was du bekommst Die Kamera wählt automatisch die richtige Belichtung. Das bedeutet, dass man schnell tolle Ergebnisse erzielen kann.

Stellen Sie das Vollspektrum-Tageslichtlampe auf

Im Fotostudio ist es oft ein Ausgangspunkt für die Arbeit mit einem sogenannten Hauptlicht (auf Englisch: “Schlüssel” oder “Schlüssellicht”) und füllen Licht. Das Hauptlicht ist die “Sonne” des Satzes. Dieser Blitz liefert auch das meiste Licht: die Leistung ist auf den höchsten in diesem Blitz eingestellt. Die meisten Fotos machen dieses Licht in die Nähe des Fotografen.

Das Einstiegslicht macht das Motiv zum Beispiel von der Seite aus. Dieses Licht gibt dem Thema Erleichterung und Tiefe. Das Licht schattiert einige, so dass man genügend Detail in dunklen Partys unterscheiden kann. Dies sorgt für eine ausgeglichene Belichtung. Das Einstiegslicht muss nicht so stark sein wie das Hauptlicht.

Ein klassischer Ausgangspunkt für die Eingangsleuchte ist, dass das Eingangslicht auf etwa die Hälfte der Leistung des Hauptlichtes eingestellt ist, aber das hängt natürlich auch von der Position des Eingangslichtes ab. Wenn Sie das Feld der Einreise weiter weg verlassen, haben Sie mehr Bewegungsfreiheit als Fotograf. Der zusätzliche Abstand wird Sie mit etwas extra Licht kompensieren.

Taschenlampe oder Tageslichtlampen

Im Gegensatz zu Tageslichtlampen, der Vorteil der kontinuierlichen Beleuchtung ist, was Sie sehen, was Sie bekommen. Das ist natürlich vor allem für Video ein Muss, aber auch in der Produktfotografie sehr praktisch. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Kamera auf den automatischen Modus stellen kann. Sie müssen keine manuellen Einstellungen vornehmen (ISO, Blende, Verschlusszeit), wie bei Taschenlampe. Die Kamera erkennt das Licht als neutrales Tageslicht und passt die Einstellungen automatisch an, so dass das Produkt gut aufgenommen wird und natürlich ohne Aufwand. Dies macht die Beleuchtung beleuchtet, auch für diejenigen, die wenig oder gar keine Erfahrung mit der Fotografie haben. Es ist eine gemeinsame Lösung für Unternehmen, die ihre Produkte mit einem Aufnahmetisch oder Aufzeichnungszelt fotografieren möchten.

Mit der Taschenlampe können Sie Studio-Blitze verwenden. Dies sind Geräte, die einen kurzen, hellen Blitz des Blitzes liefern, wenn Sie ein Bild machen. Ein Blitz kann ein lockeres Gerät sein, aber in den meisten Fällen ist es auch in eine Kamera eingebaut. Die separaten Flash-Systeme werden oft in Studios verwendet, weil sie eine sehr hohe Lichtleistung haben. Studio blinkt mit einer Blitzröhre, die eventuell im Laufe der Zeit ersetzt werden kann. Wie kann ich meine Blitzröhre ersetzen?

Für die Porträtfotografie wird es auch kontinuierlich, aber vor allem für die seitliche Belichtung verwendet. Es ist kein schönes Modell für ein Modell. Die Schüler werden auch kleiner, was oft weniger schön ist.